DNEye®

Nutzen Sie Ihr persönliches Sehpotential jetzt zu 100%.

Beim Lesen und in der Nähe bis zu 40% mehr sehen.
100% Sehen: Das perfekte Rodenstock Brillenglas mit DNEye®

Kennen Sie das? Sie müssen sich die Zeitung immer neu zurechtlegen, damit Sie entspannt lesen können. Das Schreiben einer SMS ist oft sehr mühsam. In der Dämmerung wirkt alles etwas unscharf. Mit den Rodenstock Brillengläsern schöpfen Sie ihr persönliches Sehpotenzial jetzt zu 100% aus.
Denn: Kein Auge ist perfekt. Aber jedes Auge kann perfekt vermessen werden.

DNEye® - Die Vorteile
 

DNEye® - Die Vorteile

Erfahren Sie warum ein Brillenglas mit DNEye® Ihnen Vorteile bringt
DNEye® - Die Technik
 

DNEye® - Die Technik

Erfahren Sie alles über die Technik von mit DNEye®
DNEye® - Die Schritte
 

DNEye® - Die Schritte

Die Schritte zur perfekten Brille

 

DNEye® – Die Vorteile

Die Vorteile

Kein Auge ist perfekt. Aber jedes kann perfekt vermessen werden.

Bei einem idealen Auge erzeugt das einfallende Licht, in Form einer idealen Wellenfront, ein exaktes Bild auf der Netzhaut. Das funktioniert meist nur in der Theorie – die Natur ist oft nicht so perfekt wie die Physik es gerne hätte. Daher weist jedes Auge Abbildungsfehler auf. Diese führen zu einer Deformation der einfallenden Wellenfront des Lichtes und somit zu
einer unscharfen Abbildung auf der Netzhaut. Der DNEye® Scanner erfasst diese Abweichungen und Rodenstock errechnet aus diesen Daten die Optimierung für das ideale Brillenglas.

 

Mit der grösse der Pupille variiert der Einfluss der Abbildungsfehler.

Daher spielt die Größe der Pupille eine entscheidende Rolle. Die Pupille verkleinert sich beim Blick in die Nähe und bei Helligkeit sofort. Bei dunkleren
Lichtverhältnissen vergrößert sie sich hingegen wieder. Grundsätzlich gilt: Je größer die Pupille, desto stärker ist auch der Einfluss der Abbildungsfehler
auf die Sehqualität des Auges.

 

 

Dem DNEye® Scanner entgeht kein Detail

Er erfasst die oben genannten Abweichungen und Rodenstock errechnet aus diesen Daten die Optimierung für das ideale Brillenglas. Mit diesem Gerät bieten wir Ihnen für Brillengläser mit DNEye® das optimale Werkzeug für eine hochpräzise Vermessung. Es ermittelt die Abbildungsfehler des Auges für Ferne und Nähe auf 1/100 Dioptrie genau, sowie das individuelle Pupillenspiel für 100 % Ausschöpfung des persönlichen Sehpotenzials.

 

 

 

 

Für das beste Rodenstock Glas aller Zeiten: Impression mit DNEye®

Bild: Rodenstock

Im Zuge von DNEye® hat Rodenstock ein Berechnungsverfahren für Abbildungsfehler entwickelt. Dabei werden die idealen Korrektionswerte
für jede Blickrichtung Ihres Auges und jede Pupillengröße ermittelt. Das Ergebnis dieser hochkomplexen Optimierungstechnologie ist ein Brillenglas, das dem Brillenträger, in jedem Durchblickspunkt, seine optimale Korrektion bietet.

 

DNEye® – Die Technik

Die Technik

Das Herzstück von EYELT® bildet der DNEye® Scanner. Dieses Gerät bildet die Voraussetzung für Impression® Brillengläser mit DNEye®. Der DNEye®-Scanner ist das optimale Werkzeug für eine hochpräzise Vermessung. Er ermittelt die Abbildungsfehler Ihres Auges, sowohl niederer als auch höherer Ordnung für Ferne und Nähe, sowie das individuelle Pupillenspiel in Abhängigkeit von der Helligkeit. Diese Daten sind die Voraussetzung für 100%ige Ausschöpfung des persönlichen Sehpotenzials.

 

 

Der physikalische Idealfall

Bild: Rodenstock

Das ideale Auge bildet das fixierte Objekt exakt und scharf auf der Netzhaut ab.

 

 

 

 

Die Realität

Bild: Rodenstock

Leider ist in der Realität praktisch kein Auge Ideal. Aufgrund von verschiedenen Abbildungsfehlern, entsteht im menschlichen Auge ein unscharfes Bild auf der Netzhaut. Der DNEye® Scanner kann das Auge aber nun perfekt vermessen

 

 

 

Die Pupille & die Lichtverhältnisse

Bild: Rodenstock

Ein Hauptbaustein der DNEye® Technologie ist die Pupille. Bei Dunkelheit oder schwacher Beleuchtung vergrößert sich die Pupille. Mehr Abbildungsfehler des Auges machen sich bemerkbar

 

 

 

 

Bild: Rodenstock

Bei Helligkeit verkleinert sich die Pupille, weniger Abbildungsfehler werden wahrgenommen.

 

 

 

 

Die Pupille & die Sehentfernung

Bild: Rodenstock

Auch die Entfernung der Objekte die wir uns Ansehen hat Einfluß auf die Grö&sze der Pupille. Beim Blick in die Ferne vergrößert sich die Pupille. Mehr Abbildungsfehler des Auges machen sich bemerkbar

 

 

 

 

Bild: Rodenstock

Beim Lesen in der Nähe verkleinert sich die Pupille. Weniger Abbildungsfehler des Auges machen sich bemerkbar

 

 

 

 

Die Perfektion

Bild: Rodenstock

Das Brillenglas mit DNEye® Optimierung. Optimale Korrektion für die Ferne mit nahe zu keinen Abbildungsfehlern. Besseres und kontrastreicheres Sehen bei schlechten Lichtverhältnissen.

 

 

 

 

Bild: Rodenstock

Optimales Sehen in der Nähe.

DNEye® – Die Schritte

Die vier Schritte zur perfekten Brille mit DNEye®

Schritt 1: Das Beratungsgespräch

Um zu erfahren, welche Anforderungen Sie an das Sehen haben und dahingehend später beraten zu können, benötigen wir einige Informationen, wie z.B.:

  • in welchen Entfernungen Sie sehen müssen
  • sich Ihr Arbeitsplatz gestaltet
  • viel und intensiv lesen
  • welche Hobbys Sie haben
  • viel Sport treiben oder reisen

Mit Ihren Angaben erarbeiten wir die optimale Sehlösung für Sie!


Schritt 2: Augen-Scan

Jedes Auge ist individuell. Damit Sie Ihr persönliches Sehpotenzial voll ausschöpfen können, werden Ihre Augen mit dem Herzstück der EyeLT® Technik, dem DNEye® Scanner, vollautomatisch und hochpräzise an 1500 Messpunkten einzeln vermessen. So werden auch kleinste Abweichungen im Auge berücksichtigt. Anders als herkömmliche Messgeräte erfasst der Rodenstock DNEye® Scanner dabei nicht nur Abbildungsfehler, die durch Ihre individuelle Glasstärke ausgeglichen werden können. Auch die Abbildungsfehler, die z.B. für reduziertes Kontrastsehen und schlechte Sicht in der Dämmerung verantwortlich sind, werden gemessen.


Schritt 3: Subjektiver Sehtest

Den subjektiven Sehtest kennen Sie bereits von Ihren Besuchen bei uns. Wir bestimmen Ihre Sehstärke, indem wir Sie an einer Sehprobentafel befragen. Hier werden alle Tests der klassischen Augenglasbestimmungdurchgeführt.


Zusätzlich wird von uns noch eine spezielle Messung für die Nähe vorgenommen. Mit der EyeLT® Technik von Rodenstock können individuelle Nahwerte in einem Gleitsichtglas integriert werden, was mit herkömmlichen Mehrstärkengläsern nicht möglich ist.
Dies sind abweichende Zylinderwerte und Achsen, die ggf. durch einen Nahastigmatismus enstehen können. Durch diese individuellen Parameter können wir die Leseleistung mit Ihren DNEye® Gleistsichtgläsern noch erhöhen.

Schritt 4: Brillenvermessung

Nur mit dem Rodenstock 3D Videovermessungssystem ImpressionIST® können wir, als letzter Baustein der EyeLT® Technik, die zusätzliche Berücksichtigung von Gesichtsform und Augenabstand bei der Berechnung maßgeschneiderter Brillengläser ermöglichen. Beim Blick in den Spiegel mit der vorangepassten Brillenfassung machen Kameras Bilder aus mehreren Perspektiven. Mit Hilfe der Bilder werden Parameter, wie die Form Ihres Gesichts und der Augenabstand im Zusammenspiel mit der gewählten Fassung, exakt vermessen.
Sowohl die Daten der Messgeräte als auch die Informationen aus dem subjektiven Sehtest werden mit Ihrer Bestellung von uns an den Glaslieferanten geschickt. Rodenstock macht daraus ein perfektes Brillenglas, das an jedem einzelnen Durchblickspunkt optimal auf Ihre Augen abgestimmt ist. Durch die DNEye® Technologie können Sie Ihr persönliches Sehpotential zu 100 % ausschöpfen.

Das Ergebnis sind spontan verträgliche Brillengläser mit den größten Sehbereichen. Sie erleben noch schärferes und kontrastreiches Sehen, sogar in der Dämmerung.

Kurz: Ein neues, noch nie da gewesenes Sehgefühl!
Natürlich werden auch Ihre Sonnenschutzgläser so für Sie angepasst.

Es sind folgende Brillenglastypen in der revolutionären EyeLT® Technik erhältlich:

  • Einstärkengläser
  • Gleitsichtgläser
  • Sportgläser – curved
  • Sonnenschutzgläser*

* keine polarisierten Brillengläser mit DNEye möglich