DNEye® – Die Vorteile

Die Vorteile

Kein Auge ist perfekt. Aber jedes kann perfekt vermessen werden.

Bei einem idealen Auge erzeugt das einfallende Licht, in Form einer idealen Wellenfront, ein exaktes Bild auf der Netzhaut. Das funktioniert meist nur in der Theorie – die Natur ist oft nicht so perfekt wie die Physik es gerne hätte. Daher weist jedes Auge Abbildungsfehler auf. Diese führen zu einer Deformation der einfallenden Wellenfront des Lichtes und somit zu
einer unscharfen Abbildung auf der Netzhaut. Der DNEye® Scanner erfasst diese Abweichungen und Rodenstock errechnet aus diesen Daten die Optimierung für das ideale Brillenglas.

 

Mit der grösse der Pupille variiert der Einfluss der Abbildungsfehler.

Daher spielt die Größe der Pupille eine entscheidende Rolle. Die Pupille verkleinert sich beim Blick in die Nähe und bei Helligkeit sofort. Bei dunkleren
Lichtverhältnissen vergrößert sie sich hingegen wieder. Grundsätzlich gilt: Je größer die Pupille, desto stärker ist auch der Einfluss der Abbildungsfehler
auf die Sehqualität des Auges.

 

 

Dem DNEye® Scanner entgeht kein Detail

Er erfasst die oben genannten Abweichungen und Rodenstock errechnet aus diesen Daten die Optimierung für das ideale Brillenglas. Mit diesem Gerät bieten wir Ihnen für Brillengläser mit DNEye® das optimale Werkzeug für eine hochpräzise Vermessung. Es ermittelt die Abbildungsfehler des Auges für Ferne und Nähe auf 1/100 Dioptrie genau, sowie das individuelle Pupillenspiel für 100 % Ausschöpfung des persönlichen Sehpotenzials.

 

 

 

 

Für das beste Rodenstock Glas aller Zeiten: Impression mit DNEye®

Bild: Rodenstock

Im Zuge von DNEye® hat Rodenstock ein Berechnungsverfahren für Abbildungsfehler entwickelt. Dabei werden die idealen Korrektionswerte
für jede Blickrichtung Ihres Auges und jede Pupillengröße ermittelt. Das Ergebnis dieser hochkomplexen Optimierungstechnologie ist ein Brillenglas, das dem Brillenträger, in jedem Durchblickspunkt, seine optimale Korrektion bietet.

 

Kommentare sind geschlossen.